Lachendes Seniorenpärchen mit schönen Zähnen.

Seniorenimplantate oder Mini-Implantate bringen Sie zum Strahlen!

Nicht immer ist es möglich, die eigenen Zähne bis ins hohe Alter zu erhalten. Doch zum Glück gibt es neben den Alternativen Implantat, Prothese oder dritten Zähne seit einiger Zeit eine angenehmere zahnmedizinische Lösung: Seniorenimplantate oder auch Mini-Implantate. Viele Patienten sichern sich zwar Ihre Lebensqualität mit den bewährten Alternativen, doch ist der Weg bis zum passenden Implantat oft kein leichter. Viele Menschen scheuen sich davor, die intensive Behandlung, die oft mit chirurgischen Eingriffen und langen Heilphasen verbunden ist, gerade im höheren Alter, anzugehen. Für diese Patienten sind Seniorenimplantate oder auch Mini-Implantate die beste Variante. Wie diese Art der Implantation sich vom herkömmlichen Zahnersatz unterscheidet, wieso diese Methode schneller und oft ohne Schneiden auskommt und warum sie besonders für Senioren geeignet ist, das verraten wir Ihnen hier.

Inhaltsverzeichnis:

Das sollten Sie über Mini-Implantate wissen! Wir beantworten die häufig gestellten Fragen.

Durch die Technik der Mini-Implantate können Sie sich bis ins hohe Alter Lebensqualität durch den sicheren Halt Ihrer Zähne und Ihres Zahnersatzes schenken. Sprechen, Lachen oder Essen soll für Sie nicht zum Problem werden, sondern zu einer sicheren Selbstverständlichkeit. Die Zahnmedizin ermöglicht dies schnell, sicher und schonend durch das Einsetzen sogenannter Seniorenimplantate. Doch was genau steckt hinter dieser Technik und wie unterscheidet sie sich von üblichen Prothesen?

Was ist ein Seniorenimplantat oder Mini-Implantat?

Ein Mini-Implantat ist, wie der Name bereits verrät, ein im Durchmesser kleinerer Implantattyp. Dieser Zahnersatz für Senioren fällt dünner und feiner aus als herkömmliche Zahnimplantate. Die Gewinde aus Reintitan gibt es in verschiedenen Längen und Stärken und können so ganz auf die Gegebenheiten des Patienten angepasst werden. Sie besitzen ein selbstschneidendes Gewinde, das im Kiefer platziert wird. Auf diesem Gewinde kann sodann ein Zahnersatz oder eine Prothese befestigt werden. So wird Ihnen ein sicherer Halt Ihrer dritten Zähne garantiert. Beim Einsetzen des selbstschneidenden Gewindes kann in den meisten Fällen auf Schneiden und Nähen verzichtet werden. Oft muss sogar nur wenige Millimeter tief gebohrt werden – das sorgt für ein schonendes und schnelles Ergebnis! Die Mini-Implantate können sowohl im Oberkiefer als auch im Unterkiefer eingesetzt werden. Da dieser Implantat-Typ besonders schonend eingesetzt werden kann, eignet er sich besser für bestimmte Zielgruppen. Welche das sind, verraten wir Ihnen!

Für wen eignen sich Mini-Implantate?

Das Einsetzen von Mini-Implantaten eignet sich besonders für ältere Menschen. Meist haben Senioren in höherem Alter einen reduzierten Kieferknochen – herkömmliche Implantate können hier nicht gesetzt werden. Doch auch Patienten mit reduzierten Kieferknochen können aufatmen. Mit dem Einsetzen von Mini-Implantaten können wir Ihnen die Sicherheit beim Lachen, Sprechen und Essen zurückgeben.

Dieser Implantattyp ist auch für all diejenigen Patienten geeignet, die schnelle Ergebnisse sehen möchten. Durch die schonende und minimalinvasive Einsetzung der Implantate können Sie meist schon nach nur wenigen Stunden von einer festen Prothese profitieren. Auch dann, wenn Sie keine Vollnarkose vertragen oder die Strapazen eines chirurgischen Eingriffes nicht auf sich nehmen wollen, sind Mini-Implantate für Sie genau das Richtige, denn auf Nähen und große Wunden im Mundbereich kann hier verzichtet werden.

Durch dieses schonende Verfahren sind die Schmerzen und Schwellungen nach dem Einsetzen der Implantate sehr gering. Die Wundheilung dauert nicht lange und Sie können nach wenigen Stunden sogar schon Ihren Zahnersatz einsetzen. Wie genau das schonende Einsetzen der Schraubgewinde vonstattengeht, erfahren Sie nun.

Wie werden Mini-Implantate eingesetzt?

Zunächst einmal wird Ihr Zahnmediziner Sie genau untersuchen. Dazu wird individuell ein klinischer Befund angefertigt und der Prothesensitz ermittelt. In einem ausführlichen Gespräch können Sie alle Ihre Wünsche und Anforderungen an einen perfekten Zahnersatz mitteilen. Anhand eines 3D-Röntgenbildes wird dann Ihr Implantat geplant und angefertigt. Der Zahnmediziner wird die entsprechende Implantatstärke und -länge ermitteln. Eingesetzt werden die Implantate dann unter örtlicher Narkose. Meist können die Implantate ohne Schnitte und Nähte eingesetzt werden. Falls dies doch einmal vonnöten sein sollte, so wird Ihr Arzt das vorher ausführlich mit Ihnen besprechen. Durch selbstschneidende Gewinde werden die Implantate dann im Kiefer – im Unterkiefer oder Oberkiefer – verankert. Die Prothesen oder der einzelne Zahnersatz kann so befestigt werden.

Mini-Implantate – ein Besuch beim Zahnarzt, bei dem Sie sich wohlfühlen!

Ein Besuch beim Zahnarzt ist reine Vertrauenssache – das gilt besonders für die Wahl des perfekten Zahnersatzes! Genau deshalb setzt unser Team alles daran, Ihren Besuch in unserer Ordination so angenehm und effizient wie möglich zu gestalten. Unser Team bietet Ihnen gerade im Bereich Mini-Implantate für Senioren eine bereits langjährige Erfahrung und die modernste Technologie auf diesem Gebiet. Durch unser eigenes Zahnlabor sind wir in der Lage, Sie schnell und flexibel mit dem perfekten Zahnersatz oder dem perfekten Implantat zu versorgen. Auch schnelle Reparaturen Ihrer Implantate sind deshalb in unserer Ordination möglich. Nehmen Sie dazu gern rund um die Uhr Kontakt zu uns auf.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie eine Beratung in unserer Praxis, dann nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf. Wir gestalten Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich!

Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen!